Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: rathaus@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Das neue vhs-Programm ist da

vhs

Das neue Programmheft der Volkshochschule Pfaffenhofen mit all ihren Zweigstellen im Landkreis ist druckfrisch erschienen und ist ab sofort im Foyer des Bürgerservice im Rathaus erhältlich (bitte klingeln). Selbstverständlich ist das Programm auch online verfügbar (Siehe unten).

Die Bildungseinrichtung setzt weiterhin auf Präsenzunterricht, baut aber daneben ihr Online-Angebot stetig aus. „Wir wollen gerüstet sein, wenn es wieder möglich sein wird, Unterricht in Präsenzform zu halten“, so vhs-Leiter Peter Sauer. „Die Leute sehnen sich danach, sich wieder mit ihrer Kursgruppe real zu treffen“, berichtet Sauer von vielen Kundenrückmeldungen. Für Ende Februar ist der Semesterstart geplant. Anmeldungen sind ab 1. Februar möglich.

Die sinkenden Infektionszahlen ließen zwar durchaus hoffen, dass der Kursbetrieb in der letzten Februarwoche „zumindest in verschiedenen Sparten“ wieder aufgenommen werden kann. Aber auch bei einer Verlängerung des Lockdowns über den Februar hinaus sei man bei der vhs in Pfaffenhofen und den 17 Zweigstellen gerüstet. „Schließlich sind wir schon darin geübt, kurzfristig den Start von Kursen zu verschieben und die mehr als 270 Dozenten sowie mehrere tausend Kunden rechtzeitig zu informieren“, bestätigt Sauer.

Alternativ steigen mittlerweile im Fall der Fälle auch immer mehr Kursgruppen auf Online-Unterricht um. Gerade den Lernern von Fremdsprachen seien vorübergehend Online-Konferenzen lieber als ganz auf den Sprachunterricht zu verzichten. Peter Sauer: „Sonst geht das Gelernte viel zu schnell verloren. Durch die wöchentlichen Treffen am Bildschirm bleibt man am Ball.“

Am Ball bleiben - oder besser auf der Matte bleiben - wollen auch eine Reihe von Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gesundheitskurse an der vhs. So laufen schon seit dem Teil-Lockdown im November einige Yoga- und Fitness-Kurse als Live-Stream weiter. „Uns ist auch bei den Online-Angeboten der persönliche Kontakt zum Dozenten und der lokale Bezug wichtig“, erklärt Sauer. „Darum haben wir uns bewusst dagegen entschieden, unseren Kunden einfach nur im Studio aufgenommene Videos zur Verfügung zu stellen. Jede Stunde ist tatsächlich live.“

Einen wohltuenden Ausgleich in der für manche belastendenden Pandemiezeit bietet ab dem 23. Februar der Kurs Achtsamkeitsyoga. An fünf Abenden vermittelt Anja Linz Mediationsübungen und einfache, fließende Bewegungen per Video-Konferenz. In derselben Woche beginnen auch Qi Gong für Einsteiger und Tai Chi – Qi Gong für Anfänger online. Beide Kurse sind für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse und ohne besondere Kondition konzipiert und helfen Entspannung zu finden und mehr Widerstandskraft für den Alltag zu entwickeln.

Wer es sportlich aktiver mag, kann bei einem neuen Zumba-Kurs oder bei Fitness Fighting Thai Bo Dampf ablassen.

Auch die Mittagspause lässt sich dank Livestream aktiv für die Gesundheit nutzen, zum Beispiel für eine halbe Stunde Wirbelsäulengymnastik mit Viola Baier oder einem High Intensity Intervalltraining mit Thomas Würmser.

Im Fremdsprachenbereich gibt es einige neue und reine Online-Angebote wie Konversationsrunden in Englisch, Französisch oder Italienisch, aber auch „Business-English“ oder „Italienisch lernen und kochen“ mit Carlotta Barile aus dem Piemont.

Hochkarätige Referenten geben in der Reihe der Online-Vorträge „vhs.wissen live“ tiefgehende Einblicke in Wissenschaft und Politik. So fragt zum Beispiel Prof. Hans-Werner Sinn, emeritierter Professor der LMU München und ehemaliger Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung: „Wird Deutschland zum abschreckenden Beispiel für die Welt, indem es mit seiner Klimapolitik seine Industrie ruiniert, ohne der Umwelt wirklich helfen zu können, weil die Anbieter von fossilen Brennstoffen anderswohin verkaufen?“ Die Antwort darauf gibt er in seinem Vortrag „Green Deal“ am 12. März, der live übertragen wird, und bei dem die Teilnehmer Fragen an den Referenten stellen können.

23 Vorträge umfasst die Reihe „vhs.wissen live“ in diesem Semester, die die vhs in Kooperation mit der Volkshochschule Erding und vhs Südost präsentiert. Den Auftakt macht die Biologin und Nobelpreisträgerin Prof. Christiane Nüsslein-Volhard zum Thema „Schönheit der Tiere – Evolution biologischer Ästhetik“ schon am 4. Februar. Die Teilnahme kostet 3 Euro.

„Allerdings gibt es auch viele vhs-Kundeninnen und –kunden, die nur Präsenz-Unterricht wollen“, räumt vhs-Leiter Sauer ein. Darin sieht er auch die Aufgabe der Volkshochschule: Fachleute mit ihrem Wissen mit Menschen, die ihren Horizont erweitern wollen, zusammen zu bringen. Darum finden sich im neuen Programmheft schließlich über 700 Präsenzveranstaltungen in der Hoffnung, dass es bald wieder grünes Licht für den realen Volkshochschulbetrieb gibt.

 

Wie funktioniert Online-Unterricht?

Kostenloses Angebot der vhs

Wer unsicher ist, ob Online-Unterricht etwas für ihn ist oder nicht weiß, wie das technisch abläuft, den lädt die Volkshochschule am 10. und 20. Februar jeweils um 18 Uhr zu einem kurzen und kostenlosen Einsteigerkurs „Zoom-Meetings nutzen“ an. Im Verlauf der Stunde erklärt die Journalistin und vhs-Dozentin Stephanie Lindl-Fischer die wichtigsten Grundbegriffe, so dass die Teilnehmer anschließend sicher und unbeschwert an einer Videokonferenz mit Zoom teilnehmen können. Es wird gezeigt, wie man Kamera und Mikrofon einstellt, an einer Diskussion per Chat teilnimmt und sich per Zeichen melden oder eine Rückmeldung geben kann. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nötig ist nur ein Laptop, ein Tablet oder ein PC, der mit einer Webcamera und Mikrofon ausgerüstet ist. Anmeldungen unter Tel. 08441 490480 nimmt das vhs-Team entgegen und beantwortet dazu auch Fragen.

drucken nach oben