Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: rathaus@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Informationen zu Wasser und Kanal

Logo Ernsgaden Wasser

Wie der Zweckverband zur Wasserversorgung Biburger Gruppe mitteilte, wurden aufgrund eines Beschlusses der Zweckverbandsversammlung die Verbrauchsgebühren ab 1. Januar 2021 von bisher 0,97 € pro Kubikmeter auf 1,20 € pro Kubikmeter Trinkwasser (= 1000 l) erhöht. Grund dafür sind die Kosten für Sanierungsarbeiten in den Ortsnetzen, Strompreiserhöhungen sowie die Steigerungen bei den Personalkosten. Die Grundgebühr bleibt unverändert.

Der Zweckverband erhebt für bebaute und bebaubare Grundstücke einen Beitrag. Dieser Beitrag wird aufgrund der Grundstücks– und Geschossfläche beim Neubau oder Ausbau erhoben. Der Beitragssatz für die Grundstücksfläche von 1,29 € pro Beitrag pro Quadratmeter erhöht sich auf 1,60 € pro Quadratmeter. Der Beitragssatz für die Geschossfläche von 3,27 € pro Quadratmeter auf 5,65 € pro Quadratmeter.

Wie der Zweckverband zur Wasserversorgung Biburger Gruppe weiter bekanntgab, reduziert sich ab 2021 die Anzahl der Vorauszahlungen der Wassergebühren um einen Termin. Künftig sind für den Wasserbezug zum 15. Januar, 15. Mai, 15. August und 15. November je eine Vorauszahlung in Höhe eines Fünftels der Jahresabrechnung des Vorjahres zu leisten.

Die Wasserversorgung der Biburger Gruppe hat einen Wasserlieferungsvertrag mit dem Zweckverband zur Wasserversorgung der Ilmtalgruppe geschlossen. Die Einspeisung in das Rohrnetz der Biburger Gruppe erfolgt am Übergabeschacht nördlich von Nötting. Das heißt konkret: Das Wasser für Ernsgaden kommt nicht mehr aus den Brunnen des Dürnbucher Forsts, sondern wird aus dem Ilmtal (Standort: Wolnzach) zugeliefert. Bitte beachten Sie, dass damit Veränderungen in der Zusammensetzung des Wassers verbunden sind. Insbesondere ist von Bedeutung, dass die Wasserhärte nicht mehr 11 dH, sondern 16 dH beträgt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Handhabung ihrer Elektrogeräte, z. B. Wasch- oder Kaffeemaschinen oder auch Wasserkocher! Eventuell müssen diese künftig öfter entkalkt werden.

Beim Kanal ist die Gebühr unverändert geblieben. Sie beträgt nach wie vor 3,90 € je Kubikmeter Abwasser.

 

Bitte beachten Sie auch den unten stehenden Link zum Herunterladen des Informationsblatts!

drucken nach oben