Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: rathaus@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Gemeindefinanzen: Die Gemeinde investiert nach wie vor kräftig

Logo

Der Finanzhaushalt der Gemeinde Ernsgaden hat heuer ein Volumen von 6,7 Millionen €. Er bewegt sich damit auf dem Stand der beiden vergangenen Jahre. Der Gemeinderat genehmigte bei der vergangenen Sitzung den "Haushalt", der von Bürgermeister Hubert Attenberger und Kämmerer Anton Hackl vorgestellt wurde.

Der Verwaltungshaushalt beläuft sich auf 3,43 Millionen €. Darin enthalten sind vor allem alle laufenden Verwaltungsausgaben sowie die Personalkosten.

Der Vermögenshaushalt beziffert sich auf 3,26 Millionen €. Dieser enthält alle Investitionen der Gemeinde, zum Beispiel in den Hochbau, den Straßenbau und die Verbesserung des Kanalnetzes.

Im Hinblick auf die Coronapandemie befürchtet man in der Kämmerei einen Rückgang der Gewerbesteuerseinnahmen, so dass diese nur noch auf 380.000 € geschätzt werden. Die Beteiligung an der Einkommensteuer beläuft sich auf 1,28 Millionen € und ist nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Die Gemeinde Ernsgaden hat heuer 890.000 € an den Landkreis Pfaffenhofen im Rahmen der Kreisumlage zu zahlen. Für die Personalausgaben sind rund 900.000 € angesetzt. Diese sind höher als in den vergangenen Jahren, weil die Personalkosten des neuen Kindergartens "Blumenwiese" dazukommen.

Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt beträgt 53.000 €. Aus der Rücklage (Sparbuch) werden 319.700 € genommen. Danach beträgt das Sparvermögen der Gemeinde noch 252.000 €.

Die Gemeinde hat aufgrund einer Darlehensaufnahme (für 20 Jahre) im Hinblick auf die Seniorenwohnanlage rund 1,8 Millionen € Schulden. Allerdings ist die Wohnanlage demnächst bezugsfertig und den Schulden stehen dann die Mieteinnahmen gegenüber, die zur Schuldentilgung verwendet werden.

Das Investitionsprogramm für die nächsten Jahre im Rahmen der mittelfristigen Finanzplanung beträgt rund 8 Millionen €.

drucken nach oben