Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Aus dem Gemeinderat Ernsgaden (Sitzung vom 13.11.2018)

Die aktuellen Themen der letzten Gemeinderatssitzung: barrierefreie Wohnanlage für Senioren, Erschließungsplanung für das Baugebiet „an der Hochstraße“, Erstellung eines Kanalkatasters, Entwicklung des Kindergartens
Logo

Barrierefreie Wohnanlage
Mit weiteren Einzelheiten der geplanten barrierefreien Wohnanlage für Senioren beschäftigte sich der Gemeinderat Ernsgaden bei seiner letzten Sitzung. Claus Maushammer von der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld berichtete, dass mittlerweile die Details der Planung mit dem Landratsamt Pfaffenhofen abgestimmt wurden. Bei dem Gespräch ging es vor allem um die Aufstellung des Bebauungsplans, die Stellplätze und die Platzierung der Baukörper auf dem Grundstück. Der Gemeinderat genehmigte die vorgenommene Änderungen, die Eingabeplanung kann damit durchgeführt werden.

Baugebiet "An der Hochstraße"
Weiter geht es auch mit dem geplanten Baugebiet „An der Hochstraße“ in Knodorf. Das beauftragte Planungsbüro legte kürzlich für die Erschließungsarbeiten die Kostenberechnung vor. Danach belaufen sich die Herstellungskosten für die Straße, die Regenwasserversickerung, den Vakuumkanal und die öffentlichen Grünflächen einschließlich Bepflanzung auf rund 716.000 €. In diesem Betrag sind auch alle sonstigen Nebenkosten für die Planer usw. enthalten. Wie bereits im Baugebiet Mittergret, wird auch in diesem Bereich das das Regenwasser von den Straßen und das Dachflächenwasser über Sickermulden abgeleitet. Diese Variante sei vom Waserwirtschaftsamt favorisiert und habe sich bewährt, betonte Bürgermeister Karl Huber.

Kanalkataster

Die Gemeinde Ernsgaden ist gesetzlich verpflichtet, ein so genanntes Kanalkataster anzulegen. Derzeit gibt es dazu ein Sonderförderprogramm, das vom Freistaat Bayern finanziell gefördert und vom Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt betreut wird. Hauptbestandteil des Kanalkatasters ist eine Kanaldatenbank, aus der sich alle einschlägigen Einrichtungen des Kanals wie Leitungen, Schiebe usw. ergeben. Die Gemeindeverwaltung wurde nach kurzer Diskussion beauftragt, einen entsprechenden Förderantrag zu stellen.

Große Nachfrage nach Betreuungsplätzen

Wegen der Geburtenentwicklung in der Gemeinde ist der Kindergarten mittlerweile wieder voll ausgelastet, obwohl die Gemeinde erst kürzlich das Gebäude um eine vierte Kindergartengruppe erweitert hat. Der Geburtenboom der letzten Jahre ist auch in der Gemeinde Ernsgaden zu spüren. Hinzu kommt, dass viele überdurchschnittlich junge Familien nach Ernsgaden ziehen und die Nachfrage nach Betreuungsplätzen steigt. Es kann sein, dass man im nächsten Jahr eine weitere Kindergartengruppe braucht. Endgültig liegen die Zahlen jedoch erst Anfang März nach der offiziellen Anmeldung für das Kindergartenjahr 2019/2020 vor (Beginn: 1. September 2019). Die Gemeinde wird dann zeitnah in Zusammenarbeit mit der Kindergartenleitung einen Vorschlag zur Lösung des Raumproblems unterbreiten.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden


Rathaus Ernsgaden

Hauptstr. 6

85119 Ernsgaden
Tel. 08452 980
Tel. 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr