Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Planung von Seniorenwohnungen auf dem alten Bauhofgelände

Altes Bauhofgelände
Auf dem Gelände des alten Bauhof sollen Wohungen für Senioren entstehen

Mit der Bebauung des Geländes des alten Bauhof befasste sich der Gemeinderat bei der letzten Sitzung. Architekt Guido Schwarz aus München stellte dabei vier verschiedene Bebauungsvorschläge für das 2000 qm große Grundstück an der Graf-Ernest-Straße vor. Dabei handelte es sich um einen langgezogenen „Riegel“, um einen ebenfalls größeren Gebäudetrakt in L-Form sowie um zwei weitere Vorschläge, bei denen das Bauvolumen auf zwei und drei einzelne kleinere Baukörper aufgeteilt wurde.

Modell Seniorenwohnen

Nach eingehender Diskussion entschied sich der Gemeinderat für eine kompakte Bauweise in L-Form. Grund dafür waren die Argumente für eine optimale Erschließungssituation, die gute Ausnutzung des Grundstückszuschnitts im Hinblick auf die Stellplätze, eine möglichst energieeffiziente Bauweise sowie die Möglichkeit, einen Innenhof zu errichten. Insgesamt würden bei dieser Version zehn Wohnungen entstehen.

Bürgermeister Karl Huber wies auf den großen Wohnungsbedarf hin, vor allem auch im Seniorenbereich. Es gebe bereits eine Vormerkliste von Interessenten. Im Hinblick auf den Wohnungsmangel gibt es ein Förderprogramm des Freistaats Bayern, an dem sich die Gemeinde beteiligen will. Ein Risiko bei der Bauausführung sei die momentan überhitzte Baukonjunktur und die damit verbundenen hohen Baupreise. Die Gemeinde sei bei öffentlichen Vergaben an die Ausschreibungsergebnisse gebunden und dürfe die Angebote nicht „nachverhandeln“.

Als nächste Schritte sind die Aufstellung eines Bebauungsplans und zu gegebener Zeit der Beginn der Gebäudeplanung vorgesehen.

drucken nach oben