Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Aktuelle Themen aus dem Gemeinderat

Logo Ernsgaden ohne Himmel mit Schrift

Baugebiet Mittergret IV: Überwiegend positive Signale der Fachbehörden

Das Baugebiet „Mittergret IV“ im Norden der Gemeinde Ernsgaden hat eine wichtige Hürde genommen: im Rahmen der Beteiligung der Bürger und der Fachbehörden gab es überwiegend positive Rückäußerungen. Die Mitglieder des Gemeinderats gab es daher bei ihrer letzten Sitzung im Rahmen der so genannten „Abwägung der Stellungnahmen“ nur wenig Diskussionsbedarf. Bürgermeister Karl Huber und Anton Hackl von der Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld informierten die Räte sowohl durch eine umfangreiche Beschlussvorlage als auch während der Sitzung ausführlich über die Gestaltung des Baugebiets. Auch die über Bauvorschriften, die für die 18 vorgesehenen Bauplätze im Bebauungsplan festgesetzt sind, wurde gesprochen. Diese lehnen sich an die Bedingungen der bereits vorhandenen Bauabschnitte an. "Die Bauinteressenten können sich daher darauf einstellen, dass Ihre zukünftigen Bauwerke so aussehen können, wie man Sie jetzt bereits in dem Baugebiet vorfindet“, betonte Bürgermeister Karl Huber. Zugelassen werden wiederum Einfamilien– und Doppelhäuser. Im Unterschied zum Baugebiet Mittergret III wird es aufgrund einer Mitteilung des Wasserwirtschaftsamts Ingolstadt künftig wieder möglich sein, in diesem Bereich die Gebäude zu unterkellern. Nach ausführlicher Diskussion genehmigte der Gemeinderat die Beschlussvorlage der Bauverwaltung und beauftragte diese, das Verfahren fortzuführen. Die Baugrundstücke werden nach Auskunft der Gemeinde voraussichtlich im Herbst nächsten Jahres nach Abschluss der Erschließungsarbeiten zur Verfügung stehen.

Neues Feuerwehrfahrzeug

Rund 61.000 Euro kostet das Fahrgestell der Marke „MAN“ für das neue „Mittlere Löschfahrzeug", für das die Verwaltung eine Ausschreibung durchgeführt hatte. Der während der Gemeinderatssitzung anwesende Feuerwehrkommandant Albert Simon erläuterte auf Nachfragen einiger Mitglieder des Gemeinderats die technischen Details und das weitere Vorgehen bei der Beschaffung des Fahrzeugs. Als nächster Schritt ist bei der Gemeinderatssitzung im September der Auftrag für den so genannte „Aufbau“ zu vergeben. Dafür wird derzeit eine gesonderte Ausschreibung durchgeführt. Die Räte stimmten dem Vergabevorschlag der Verwaltung einstimmig zu.

Mülldeponie wird untersucht

Bei der Klärung der Frage, ob von der ehemaligen Mülldeponie am Bahnübergang "West" eine Gefahr für das Grundwasser ausgeht, steht jetzt die  „Detailuntersuchung" an. Den Auftrag für die Schriftproben und das Setzen von zwei Pegeln zur Vorbereitung der Wasseranalysen erhielt die günstig bietende Firma "Baugrund Süd" zu einem Angebotspreis von rund 9000 Euro.

Mittagsbetreuung in der Schule

Auch in der Gemeinde Ernsgaden gibt es verärgerte Stimmen aus dem Kreis der Eltern über die angekündigte weniger flexible Handhabung der Abholzeit bei der Mittags – und Hausaufgabenbetreuung durch die Caritas. Wie Gemeinderätin Silvia Hartmann mitteilte, sei sie bereits von verschiedenen Seiten auf die ab Herbst vorgesehene Handhabung angesprochen worden, die den Eltern nicht passt. Bürgermeister Karl Huber verwies auf die Richtlinien der Regierung von Oberbayern und eine entsprechende Auskunft der Caritas. Er sei gerne bereit, die näheren Einzelheiten zu erörtern. Sinnvoll sei hier, den konkreten Bedarf der Eltern festzustellen und eine möglichst einvernehmliche Lösung zu finden. In diesem Zusammenhang wurde auch das Thema „Offene Ganztagsschule“ angesprochen, in deren Rahmen man eventuell besser auf die Bedürfnisse der Eltern eingehen könne. Bürgermeister Karl Huber sagte zu, sich zu dem Thema zu informieren, mit der Schulleitung zu sprechen und dann dem Gemeinderat im Herbst wieder zu berichten.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr