Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Mehr Möbilität für Ernsgaden?

Bahngleis

Braucht die Bevölkerung in Ernsgaden weitere Dienstleistungen im öffentlichen Personennahverkehr? Diese Frage wurde von den Mitgliedern des Gemeinderats bei der letzten Sitzung erörtert. Hintergrund der Diskussion: Mit dem Leader Projekt- „Mobilität“ werden im Landkreis Pfaffenhofen die Bedürfnisse der Menschen nach zusätzlichen oder alternativen Beförderungsmöglichkeiten erforscht. Insbesondere wird daher nach Wünschen aus der Mitte der Bevölkerung gefragt.

"Dabei geht es auch um neue und innovative Ansätze, um für die Zukunft gerüstet zu sein", berichtete Bürgermeister Karl Huber. Es stellt sich daher die Frage, ob man in Ernsgaden eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge, Carsharing, einen Rufbus mit individuellen Beförderungsterminen oder zusätzliche Taxi-Dienstleistungen braucht. Die Räte und die Bürger sollten sich hier über entsprechende Gedanken machen und Vorschläge bei der Gemeinde einreichen.

Generell wurde während der Sitzung festgestellt, dass Ernsgaden durch die Lage an der Bahnstrecke Ingolstadt – Regensburg bereits sehr gut an die „Großstadt Ingolstadt“ angebunden ist. Hier hat man mit dem Bahn-Dienstleister agilis Praktisch einen „Stundentakt“. Wirtschaftlich und arbeitsmäßig ist Ernsgaden ohnehin sehr stark zum regionalen Oberzentrum hin ausgerichtet. Mit der Bahn kann man aber auch die Kreisstadt Pfaffenhofen in 30 Minuten gut erreichen. "Bemängelt werden aus der Mitte der Bevölkerung weniger die Anzahl der Verbindungen, sondern die „gefühlt“ zu hohen Fahrpreise“, so der Bürgermeister. Gerade der Teil der Bevölkerung, der auf den öffentlichen Personennahverkehr angewiesen ist, empfindet die Preisgestaltung als zu hoch.

An Geisenfeld ist man an das dortigen Bürgerbus-System angebunden, das jedoch  nur  „ sehr mäßig“ genutzt wird. Die Schulbuslinien nach Wolnzach, Geisenfeld und Manching bieten ausreichende Beförderungsmöglichkeiten für die Kinder, die weiterführende Schule besuchen. Der Trend geht hier klar zum Schulbesuch in Ingolstadt, vor allem bei den Gymnasien. Dieser Bedarf an Fahrtmöglichkeiten kann mit der Bahn abgedeckt werden.

Der Gemeinderat nahm die Informationen zur Kenntnis und wird sich  voraussichtlich in einer späteren Sitzung nochmals mit dem Thema befassen. Bürgerinnen und Bürger können Anregungen an die Gemeinde richten.
Bitte richten sie Wünsche und Anregungen an Bürgermeister Karl Huber (Tel. 70551) oder per E.Mail an gemeinde@ernsgaden.de.




drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr