Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Kommunikation mit bunten Kugeln

Im Ernsgadener Gemeindehaus wurde jetzt ein professioneller Billardtisch aufgebaut. Zweck der Aktion: Die Ernsgadener sollen mit den hier lebenden Asylbewerbern über das Spiel mit dem bunten Kugeln in Kontakt kommen. Dieses Ziel verfolgt die Initiative “Pool ist cool” des Ernsgadeners Sascha Zinowsky und seines Arbeitgebers Media Saturn, der zur Metro-Gruppe Deutschland gehört. Das Unternehmen leistet nämlich für private Projektideen ihrer Mitarbeiter zur Integration von Flüchtlingen großzügige finanzielle Unterstützung.

 

Billard

Der Bayerische Meister Sascha Zinowsky, seine Ehefrau Samantha (Asylhelferin), Anke Gieseler (Asylhelferin), NBH-Vorsitzender Alexander Gerner (alle Bildmitte) und Bürgermeister Karl Huber (re.) freuten sich zusammen mit den Flüchtlingen aus Afghanistan über den neuen Billardtisch.


Sascha Zinowsky, selbst amtierender Bayerischer Meister im Pool Billard, sieht hierin eine Chance, den Asylbewerbern und Einheimischen zu einem neuen Freizeitangebot zu verhelfen. Inspiriert wurde er dabei von seiner sehr engagierten Ehefrau Samantha, die seit Monaten in der Ernsgadener Asylunterkunft mit engagierten Mitstreiterinnen unermüdlich Sprachunterricht gibt und den jungen Afghanen bei persönlichen Problemen zur Seite steht.
Als gemeinnütziger Träger für das Projekt stellte sich die Nachbarschaftshilfe Ernsgaden-Westenhausen zur Verfügung. Diese ist seit Jahren in der Gemeinde sozial engagiert und der Vorsitzende Alexander Gerner war von der Idee begeistert. "Da die Asylbewerber nun auch zu unseren Nachbarn gehören, liegt uns die erfolgreiche Integration am Herzen", so Gerner. Zusammen stellte man kurzerhand einen Antrag bei der MetroGruppe, diese stimmte innerhalb weniger Tage zu und finanzierte den Vorschlag mit 1500 Euro.

Der passionierte Billardspieler nutzte seine Kontakte in die “Szene”, um auf kurzem Weg einen Billardtisch samt Zubehör zu organisieren. Sascha Zinowsky: „Mir ist wichtig, dass ein Zusammentreffen der Flüchtlinge mit der Bevölkerung ermöglicht wird, denn Integration kann nur erfolgreich verlaufen, wenn Ängste und Vorurteile abgebaut werden und man sich gegenseitig kennen lernt. Sport verbindet, Sprachbarrieren werden überwunden und Pool Billard ist für alle Menschen geeignet. Ob Mann oder Frau, Jung oder Alt, jeder kann hierbei Spass haben und neue Freundschaften schließen".

Zusammen mit Bürgermeister Karl Huber, der von der Idee ebenfalls begeistert war, fand man einen Raum im Gemeindehaus. Er sieht darin ein vorbildliches privates und gemeinnütziges Engagement, das geeignet ist, zwischen den Menschen eine Brücke zu bauen, damit man sich kennen lernt und besser versteht.

Kürzlich wurde der Billardtisch geliefert, aufgebaut und natürlich gleich ausprobiert. Nun können alle Interessierten das Angebot im Gemeindehaus, das auch Darts und Kicker umfasst, gemeinsam mit den Asylbewerbern wahrnehmen. Die zunächst festgesetzten Zeiten sind dienstags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und donnerstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Weitere Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung mit der Gemeinde möglich.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr