Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Gemeinde Ernsgaden verabschiedete Finanzhaushalt

Logo Ernsgaden ohne Himmel mit Schrift

Den Finanzhaushalt mit einem Gesamtvolumen von 5.357.947 € verabschiedete der Gemeinderat Ernsgaden bei seiner letzten Sitzung. Dabei entfallen 2.806.726 € auf den Verwaltungshaushalt und 2.551.221 € auf den Vermögenshaushalt.
Bürgermeister Karl Huber bezeichnete den Finanzhaushalt bei der Vorstellung im Gemeinderat als „auf Kante genäht“, weil der Verwaltungshaushalt nicht ausgeglichen werden konnte. Es mussten rund 63.000 € von der Rücklage genommen werden, um die laufenden Ausgaben decken zu können. Dies sei keine gute Entwicklung, weil dadurch das Finanzpolster der Gemeinde geschmälert wird. Sorgen machen der Gemeinde die steigenden „Defizite“ beim Kindergarten (200.000 €), der Kinderkrippe (80.000 €) und beim Vakuumkanal (100.000 €). Gerade bei der Kinderbetreuung müssten sich der Freistaat Bayern und auch der Bund finanziell wesentlich stärker engagieren. Die „große" Politik mache hier ständig große Versprechungen und die Kommunen müssten sie finanzieren. Den Gemeinden könne dadurch früher oder später die Luft ausgehen.
Für alle Schülerinnen und Schüler gibt die Gemeinde jährlich rund 150.000 € aus. Neben dem neuen Feuerwehrfahrzeug steigen auch die sonstigen Ausgaben für die Feuerwehr auf über 20.000 € an. Für „Dienstleistungen“ an andere Behörden muss die Gemeinde 717.000 € Kreisumlage an das Landratsamt und 253.000 € Verwaltungsumlage an die Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld überweisen. Allein die beiden letztgenannten Beträge sind zusammen höher als der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer mit rund 1 Mio. €. Selbst von der Gewerbesteuer, bei der die Einnahmen auf 640.000 € veranschlagt sind, muss die Gemeinde noch 120.000 € an den Freistaat Bayern „abdrücken“.

Die Gemeinde ist zwar immer noch schuldenfrei, allerdings müssen heuer für verschiedene Investitionen etwa 700.000 € zusätzlich vom „Sparbuch“ genommen und für Finanzierungen verwendet werden.  dafür  will sich die Gemeinde auch einiges leisten, zum Beispiel die Dorferneuerung im Straßenbereich, das Dorfgemeinschaftshaus, ein weiteres Baugebiet, Investitionen in den Vakuumkanal und ein neues Feuerwehrauto. Am Ende des Jahres werden daher „nur" noch rund 780.000 € als Rücklage für spätere Investitionen vorhanden sein.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr