Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ausbau der B 16 südlich von Ernsgaden läuft planmäßig +++ Sperrung der B16-Brücke ab 28.9.2015 +++ Vorankündigung: Vollsperrung der B 16 ab voraussichtlich 19. Oktober 2015

Wieder freie Fahrt auf der Staatsstraße 2232 bei Ernsgaden – Bald Vollsperrung der B 16

Ashaltierung

Ernsgaden, 07.10.2015

Diesen Freitag, 09.10.2015 wird im Laufe des Vormittages die wichtige Staatsstraßenverbindung zwischen Ernsgaden und Geisenfeld / Nötting nach zweiwöchiger Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben.
Voraussichtlich ab Montag, 19.10.2015 wird die B 16 für einen Zeitraum von voraussichtlich 7 Wochen voll gesperrt.
Im Rahmen des derzeit laufenden dreistreifigen Ausbaus der B 16 südlich Ernsgaden musste an der Anschlussstelle Ernsgaden-Ost der B 16 die nördliche Verbindungsrampe der B 16 mit der St 2232 höhenfrei umgebaut werden. Parallel zu diesen Arbeiten wurden die Einmündung der Verbindungsrampe der B 16 in die St 2232 sowie die Staatsstraße auf rund 300 Metern baulich verstärk, um künftig schadlos die Belastungen des Schwerverkehrs aufnehmen zu können.
Staatsstraße 2232: neuer Fahrbahnbelag, neue Schutzplanken und neue Markierungen
Nach zweiwöchiger Vollsperrung kann die mit durchschnittlich rund 4.900 Kfz am Tage belastete Staatsstraße 2232 nun planmäßig wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Brücke B 16

Staatsstraße 2232: Restarbeiten an der Einmündung nach Vohburg / Rockolding
Die Arbeiten an der 3. Fahrspur südlich Ernsgaden der B 16 liegen unterdessen voll im Zeitplan. Voraussichtlich ab Montag, den 19.10.2015 wird die B 16 für einen Zeitraum von voraussichtlich 7 Wochen zwischen dem Anschluss Westenhausen/Zivilflugplatz und der Anschlussstelle Vohburg/Rockolding in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der Bundesstraßenverkehr von Westen nach Osten (von der A 9 nach Regensburg) wird östlich von Manching auf die St 2335 – Rottmannshart – die Kreisstraßen PAF 14 – PAF 17 – Südumgehung Irsching – die St 2232 und bei Rockolding zurück auf die B 16 geleitet. Die Umleitung ist örtlich beschildert.
Der B 16-Verkehr aus Richtung Regensburg kommend in Fahrtrichtung A 9 wird weiterhin an der Anschlussstelle Vohburg/Rockolding ausgeleitet. Die Umleitung erfolgt wie bisher über die Südumgehung Irsching – St 2335 – Rottmannshart und östlich von Manching zurück auf die B 16.
Die Vollsperrung der B 16 ist erforderlich, um auf einer Länge von rund 4 Kilometern die unterschiedlichen Asphaltschichten aufzubringen. Zudem müssen Amphibienleittunnel unter der B 16 verlegt, die Lärmschutzwand errichtet sowie Böschungsarbeiten durchgeführt werden. Die Vollsperrung ermöglicht dabei die Bauarbeiten wesentlich schnell, verkehrssicherer und mit hoher baulicher Qualität durchzuführen.
In den kommenden Tagen werden wir nochmals gesondert über die Vollsperrung der B 16 in einer separaten Pressemitteilung informieren.

Ernsgaden, 23.09.2015
Ab kommenden Montag, den 28.09.2015, wird östlich von Ernsgaden die  Staatsstraße 2232 zwischen der östlich von Ernsgaden befindlichen „alten“ Auffahrt zur B 16 und der Staatsstraßenbrücke über die B 16 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, den 09.10.2015. Nach dem die Arbeiten an der südlichen Verbindungsrampe der B 16 mit der St 2232 an der Anschlussstelle Ernsgaden-Ost bereits abgeschlossen sind, wird nun mit den finalen Arbeiten an der nördlichen Rampe begonnen.

Im Rahmen dieses Umbaus wird die Verbindungsrampe, die Einmündung in die St 2232 sowie die Staatsstraße baulich verstärkt, um künftig schadlos die Belastungen des Schwerverkehrs  ufnehmen zu können. Während der zweiwöchigen Vollsperrung der Staatsstraße 2232 wird der Verkehr aus Richtung Geisenfeld kommend mit Fahrziel Ingolstadt bzw. Ernsgaden über die B 300 – Geisenfeldwinden – St 2335 – Forstwiesen – B 16 umgeleitet. Der Verkehr mit Fahrziel Regensburg kann über Nötting und die neue südliche Verbindungsrampe der St 2232 zur B 16 fahren.

Der Verkehr aus Richtung Ernsgaden kommend mit Fahrziel Geisenfeld wird über die Kreisstraße PAF 17 – Anschlussstelle Ernsgaden-West – B 16 – Anschlussstelle Ernsgaden-Ost –neue Verbindungsrampe B 16/St 2232 zurück zur St 2232 nach Geisenfeld geleitet. Die Umleitungen sind örtlich beschildert.

Die Bauarbeiten für die neue dritte Fahrspur südlich der B 16 sind mittlerweile weit fortgeschritten, teilt das Staatliche Bauamt mit. Mit den Arbeiten für die rund 1300 Meter lange Lärmschutzwand für Ernsgaden wurde zwischenzeitlich begonnen.

 

Lärmschutz B16 2015

Die Arbeiten an der Lärmschutzwand und der östlichen Verbindungsrampe dauern weiter an. Während dessen werden auch die Umbauarbeiten an der Verbindungsrampe Ernsgaden-Ost erledigt.
Nach Fertigstellung der Lärmschutzwand werden die abschließenden Asphaltierungsarbeiten auf der B 16 durchgeführt. Hierzu muss die Bundesstraße dann zwischen Rockolding und Westenhausen voraussichtlich ab 19. Oktober 2015 für etwa sechs Wochen vollständig gesperrt werden.
Das Staatliche Bauamt und die Gemeinde bedanken sich für das Verständnis der
Bevölkerung wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens in der Gemeinde.

 

 

Ernsgaden, 04.09.2015

Ab heute ist bei Ernsgaden die westliche Zufahrt zur B 16 vollständig gesperrt. Im Rahmen des dreispurigen Ausbaus der Bundesstraße wird auch der Einmündungsbereich umgebaut.

Neben der Errichtung eines Ausfädelstreifens wird der im Einmündungsbereich befindliche „Tropfen“ versetzt und eine zusätzliche Verkehrsinsel errichtet. Die Umbauarbeiten dauern voraussichtlich bis 25. September, wie das Staatliche Bauamt Ingolstadt mitteilt.
Die Umleitung verläuft über die parallel zur B 16 verlaufenden Gemeindestraße bis Westenhausen. Die in beiden Fahrtrichtungen vorgesehene Umleitungsstrecke ist in dem unten gezeigten Lageplan ersichtlich.
Unterdessen sind die südlich der B 16 notwendigen Anbauarbeiten für die neue dritte Fahrspur weitestgehend abgeschlossen, wie das Staatliche Bauamt weiter mitteilt. Mit den Arbeiten für die rund 1300 Meter lange Lärmschutzwand für Ernsgaden wurde zwischenzeitlich begonnen. Während der Arbeiten an der Lärmschutzwand werden auch die Umbauarbeiten an der Verbindungsrampe Ernsgaden-Ost erledigt.
Die Arbeiten an der Lärmschutzwand und der östlichen Verbindungsrampe dauern etwa zwei Monate. Nach Fertigstellung der Lärmschutzwand werden die abschließenden Asphaltierungsarbeiten auf der B 16 durchgeführt. Hierzu muss die Bundesstraße dann zwischen Rockolding und Westenhausen für etwa sechs Wochen vollständig gesperrt werden.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr