Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Dorferneuerung: Straßenbauarbeiten haben begonnen

Vorstandschaft DE

Die Straßenbauarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung an der Graf-Ernest-Straße haben am 20. Juli begonnen. Nach einer aufwändigen Planungsphase und Ausschreibung der Tiefbauarbeiten konnte nunmehr die Vorstandschaft der Dorferneuerung, vertreten durch das Amt für ländliche Entwicklung in München, den Auftrag an die günstig bietende Firma BGS aus Ingolstadt vergeben werden.



Ferner fand kürzlich eine umfangreiche Vorbesprechung im Gemeindehaus und eine Besichtigung der Baustelle statt. Daran haben neben der Baufirma auch Vertreter der Vorstandschaft der Dorferneuerung, der Bauleiter der Baufirma BGS, Bürgermeister Karl Huber, das Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld sowie Vertreter der Wasserversorgung Biburger Gruppe, der Telekom und des Bayernwerks teilgenommen.


DE GES Anfang
Die Arbeiten beginnen an der Graf-Ernest-Straße / Ecke Bahnhofstraße und werden dann Richtung Westen, zunächst bis zum Schulweg fortgesetzt. Diese Strecke bildet den ersten Bauabschnitt und wird vollständig fertig gestellt, bevor es im Verlauf der Graf-Ernest-Straße mit dem zweiten Bauabschnitt Richtung Kirchenweg weitergeht.

Bei der Besprechung wurden insbesondere nochmals die Besonderheiten der Erschließung der einzelnen Grundstücke (Zufahrt, Wasser, Strom, Telefon, Straßenbeleuchtung usw.) abgestimmt.

Im öffentlichen Bereich werden alle Strom– und Telefonleitungen in die Erde verlegt. Leider konnten sich nicht alle Anlieger für die vom Gemeinderat gewünschte und angeregte erdgebundene Strom– und Telefonerschliessung in den Privatgrundstücken festlegen. Anleger, die keine erdgebundene Erschließung des Grundstücks/Gebäudes wünschen, werden auch künftig oberirdisch versorgt, da eine verpflichtende Festlegung von Seiten der Gemeinde rechtlich nicht möglich ist und vom Gemeinderat daher nicht beschlossen werden kann. In den privaten Grundstücken wird daher ein die Strom – oder Telefonversorgung notwendiger Masten ausgestellt (soweit nicht bereits vorhanden).

Die Eigentümer werden nochmals darauf hingewiesen, dass alle Zugänge und Zufahrten zu den Grundstücken, wie bereits in den Anlegerversammlungen besprochen, auf der öffentlichen (gemeindlichen) Fläche einheitlich gestaltet werden. Eventuelle private Pflasterungen und Befestigungen außerhalb der eigenen Grundstücksgrenze sind vor Durchführung der Bauarbeiten an dem jeweiligen Grundstück zu entfernen, wenn das Material (zum Beispiel Pflastersteine) künftig anderweitig weiterverwendet werden.


DE Vorstandschaft Besichtigung GES
Die Vorstandschaft der Dorferneuerung weist ferner darauf hin, dass die privaten Grundstückseinfahrten innerhalb der Grundstücksgrenze individuell anzupassen sind. Insbesondere ist dabei darauf zu berücksichtigen, dass über die gemeindlichen Sickeranlagen auf öffentlichen Flächen nur das Regenwasser von Straßen und sonstigen öffentlichen Bereichen entsorgt werden darf. Auf privaten Grundstücken anfallendes Niederschlagswasser (sowohl von der Dachfläche des Gebäudes als auch von befestigten Flächen) darf daher nicht auf die Straße oder in gemeindliche Grünflächen oder Sickeranlagen laufen, sondern ist auf dem eigenen Grundstück zu versickern.

 

Die Pläne dazu finden Sie unten stehend.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr