Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Aus dem Finanzhaushalt 2015

Gemeinde investiert kräftig

Bei der nächsten Sitzung des Gemeinderats am 21. April wird der gemeindliche Finanzhaushalt für das Jahr 2015 verabschiedet. Heuer wird die Gemeinde Ernsgaden viele Investitionen tätigen und damit auch viel Geld ausgeben. Dies wurde kürzlich bei einer Besprechung zum diesjährigen Finanzhaushalt erneut deutlich.

 

Hier die größten Positionen: Rund 350.000 € kostet die Erweiterung des Kindergartens, die bereits seit längerer Zeit im Planung ist und heuer umgesetzt wird. Die Erschließung, Vermessung und Parzellierung des Baugebiets Mittergret schlägt mit rund 650.000 € zu Buche. Die Straßenausbauarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung (Graf-Ernest-Straße, Kirchenweg, Schulweg) sind mit über 1 Million € veranschlagt, wobei in einer ersten Abrechnungseinheit bei der Gemeinde heuer rund 300.000 € aufschlagen. Die restlichen Ausgaben werden im Jahr 2016 zu leisten sein.

 

Dazu kommen noch zahlreiche, die zwar nicht in die hunderttausende Euro gehen, aber sich dennoch zu einer weiteren großen Ausgabensumme Zusammen rechnen. Zu erwähnen ist zum Beispiel die Erneuerung der Wärmepumpe im Gemeindehaus für über 10.000 €, die Ausstattung von Spielplätzen für rund 25.000 €, die Beleuchtung des Geh– und Radwegs nach Knodorf für rund 30.000 €, der Straßenunterhalt für rund 30.000 € usw.

 

Die oben genannten Angaben betreffend den Vermögenshaushalt, also die Bereiche, in denen  die Gemeinde nachhaltig investiert.  Auch beim  Verwaltungshaushalt  steigen die Ausgaben.  Insbesondere  erhöhen sich in diesem Jahr die Ausgaben für die Umlage zur Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld um rund 25.000 €  gegenüber dem Jahr 2014. Grund dafür  sind die  deutlich gestiegenen Personalkosten  in der VG–Geschäftsstelle im Rathaus in Geisenfeld.

 

Wenn man alles addiert, so wird alleine im Jahr 2015 eine Investitionssumme von knapp zwei Mio. € zusammenkommen. Hier kommt uns die seit mehreren Jahren angesparte Rücklage zugute, die heuer größtenteils zur Finanzierung von Ausgaben eingesetzt wird.

 

Wenn weitere größere Ausnahmen vorgenommen werden, kann es auch sein, dass die Gemeinde ein Darlehen zur Zwischenfinanzierung von Investitionen aufnehmen muss. Das Zinstief kommt den Kommunen hier entgegen. Ein Teil der Ausgaben refinanziert sich zwar zum Beispiel durch Anliegerbeiträge der Grundstückseigentümer und Zuschüsse der Staates, viele Ausgaben müssen aber auch von der Gemeinde alleine geschultert werden.

 

Hinzu kommt, dass wir aus dem allgemeinen Finanztopf des Freistaats Bayern (Stichwort: Schlüsselzuweisungen) bereits seit mehreren Jahren keine Einnahmen mehr bekommen haben, weil unsere Steuer– und Umlagekraft im Rahmen des Finanzausgleichs des Freistaats Bayern und der Kommunen sehr hoch eingestuft wird.

 

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr