Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ernsgaden, 30. Mai 2013

Schnelles Internet für Ernsgaden

Die Gemeinde Ernsgaden wird den Ausbau des Breitbandnetzes weiter vorantreiben, um damit in Zukunft ein noch „schnelleres Internet" im Gemeindegebiet zu ermöglichen. Der Gemeinderat beschloss in seiner letzten Sitzung einstimmig, die Regensburger Firma IK-T mit der Planung und der weiteren Begleitung des Projekts beauftragen. Die Kosten für die Vorbereitung der Planung und die Begleitung während des Ausschreibungsverfahrens belaufen sich auf rund 5000 €. Ziel ist es nach den Worten von Bürgermeister Karl Huber, eine Übertragungsgeschwindigkeit im Internet von "mindestens 50 MB pro Sekunde" zu erreichen. Bisher sind in Ernsgaden maximal 16 MB pro Sekunde möglich. „Eine optimale digitale Infrastruktur ist für die Zukunftsentwicklung der Gemeinde sehr wichtig,“ betonte der Bürgermeister.
Wie der Geschäftsführer der Firma IKT, Karl Manstorfer bei der Präsentation des Vorhabens im Gemeinderat betonte, besitzt die Gemeinde Ernsgaden bereits gute Voraussetzungen, auf denen man den weiteren Ausbau „aufsetzen“ kann. "Ernsgaden ist in Sachen Breitband schon gut aufgestellt, man kann aber das Netz weiter optimieren“, betonte er. Neben der Verlegung von Glasfaserkabeln sei insbesondere der Umbau von Kabelverzweigeranlagen erforderlich, um in der Endausbaustufe ein „Hochleistungsnetz“ zu erhalten. Die geschätzten Kosten werden sich in einem „Korridor“ von 120.000 € bis 200.000 € bewegen. Letzten Endes komme es darauf an, welche technischen Einrichtungen im Detail erforderlich sind und und welche Tiefbauarbeiten anfallen. Wenn man von einem „Mittelwert“ von rund 150.000 € Baukosten ausgeht, so könnte die Gemeinde Ernsgaden nach dem derzeitigen Stand der Zuschussrichtlinien eine finanzielle Förderung von ca. 50 % der Gesamtkosten erhalten. Die Gemeinde wird daher im Rahmen des neuen Breitband – Förderprogramms des Freistaats Bayerns einen Antrag stellen.

Rund 20.000 € kostet der Umbau der Küche im Kindergarten. Dabei belaufen sich die Kosten für die Kücheneinrichtung einschließlich Geräte auf ca. 14.000 €, die begleitenden Umbaumaßnahmen werden ca. 4000 € ausmachen. Die Mitglieder des Gemeinderats stimmten diesem Vorhaben ebenso zu wie der Pflasterung einer Spielfläche im Garten der Kinderkrippe, damit die Kleinen mit „Bobby-Cars“ und Dreirädern fahren können. Der finanzielle Aufwand dafür beträgt rund 5500 €.

In einer der nächsten Sitzungen wird sich der Gemeinderat mit dem Thema „Energiekonzept“ befassen. Wie Bürgermeister Karl Huber ankündigte, wird der „erweiterte Energienutzungsplan“ voraussichtlich im Juli vorliegen. Die Arbeiten dazu seien „auf einem guten Weg“ Als Basis für das Konzept dient neben der Erhebung von Energiedaten aus dem Gemeindegebiet insbesondere die Beteiligung der Bürger, die im Rahmen der so genannten „Energiewerkstätten“ durchgeführt wird.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr