Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ernsgaden, 22. Januar 2014.

Aus der Jahreshauptversammlung des Sportvereins

Detlef Meier bleibt 1. Vorsitzender / Markus Mossner neuer Vize /
Mitgliedsbeiträge und Vereinssatzung neu gestaltet

Die Geschicke des Sportvereins Ernsgaden werden auch im kommenden Vereinsjahr von Detlef Meier geleitet. Der bisherige Vorsitzende, der das Amt seit zwei Jahren bekleidet, wurde in der Generalversammlung von den anwesenden Mitgliedern  mit großer Mehrheit wiedergewählt. Ihm zur Seite steht künftig als 2. Vorsitzender Markus Mossner, der in Personalunion auch weiterhin das Amt des Abteilungsleiters Fußball bekleidet.  Um die Kasse kümmert sich weiterhin Erika Schwenderling und als „Vize“ fungiert Rainer Buchhart. Als Schriftführer ist wie bisher Jürgen Kund tätig und als seinen Stellvertreter wählten die Mitglieder erstmals Roland Kern. Als Kassenprüfer bestimmte die Versammlung Felix Amann und Dieter Rothemund. Enttäuscht zeigte sich die Vereinsspitze vom "mageren" Besuch, weil nur 30 Mitglieder an der Versammlung teilnahmen.

Der neue 2. Vorstand Markus Mossner löst den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Johann Kellerer ab, der sich nach langjähriger Funktionärstätigkeit im Verein nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Die Versammlung beschloss außerdem eine Umstrukturierung der Mitgliederbeiträge und die neue Vereinssatzung. Erforderlich wurde die Gesamtüberarbeitung der Vereinssatzung, da nach den Worten von Vorstand Meier seit Bestehen des Vereins nur kleinere Korrekturen vorgenommen wurden und sich die bisherige Form nicht mehr „zeitgemäß“ war.

In den Mittelpunkt seines Rechenschaftsberichts stellte Vorsitzender Detlef Meier die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten am Sportgelände vor. Als Beispiele nannte er die Erneuerung der Spielgeräte und die Neuanschaffung von drei Garagen am Sportgelände, die im Frühjahr 2014 fertiggestellt werden sollen.  Nicht realisiert wurde die geplante Dachsanierung am Sportheim, die mit rund 60.000 Euro veranschlagt war und sich daher nicht amortisiert hätte. Einen gerichtlichen Vergleich in Höhe von 3000 Euro schloss die Vorstandschaft mit der  früheren Vereinswirtin.  „Volle Erfolge“ im gesellschaftlichen Leben des Vereins waren nach den Worten des Vorsitzenden die Dorfmeisterschaft der Stockschützen mit anschließender „Motto-Party“, der Faschingsball und die alljährliche Weihnachtsfeier im Sportheim.

Zuvor hatte Versammlungsleiter Johann Kellerer zur Situation des Vereins Stellung genommen. Es sei jetzt wieder nach den Turbulenzen der letzten Jahre Ruhe eingekehrt und der Verein befinde sich  wieder in „ruhigerem Fahrwasser“. Der SVE gehe seinen Weg, von dem die Vorstandschaft überzeugt ist, dass er richtig ist, so Kellerer.

Der Bericht von Kassierin Erika Schwenderling zeigte, dass der Verein auf finanziell gesunden Füßen steht und sich auch finanziell konsolidiert hat. Stark zu Buche schlagen nach wie vor die Kosten für den Unterhalt der Sportanlagen und des Vereinsheims. Durch die Investitionen ist der Kassenstand man um rund 4 500 Euro weniger als noch vor einem Jahr. Derzeit hat der SVE rund 34.000 Euro auf der Habenseite.

Aus der Jahreshauptversammlung des Sportvereins

Foto: Sie führen den SV Ernsgaden: (hinten v.l.) 1. Vorstand Detlef Meier und sein Stellvertreter Markus Mossner.  (vorne v.l.) 2. Kassier Rainer Buchhart, Kassierin Erika Schwenderling, 2. Schriftführer Roland Kern und Schriftführer Jürgen Kund. (Foto: Huber)


Bürgermeister Karl Huber dankte in seinem Grußwort dem Vorstand und allen ehrenamtlichen Funktionären für die geleistete Arbeit.  Er betonte, dass die Gemeinde den größten Verein im Ort nach wie vor finanziell stark unterstützt. Er appellierte an die Verantwortlichen, sich dem demografischen Wandel nicht zu entziehen und um die Jugend zu werben, damit der Verein in Zukunft auf einem stabilen Fundament stehen kann.

Ohne Gegenstimme und Diskussion wurde eine vorbereitete „Beitragsneugestaltung“ für den Hauptverein und den Abteilungen abgesegnet:  So bleibt der jährliche Beitrag für den Hauptverein gleich (36 Euro), der Kinder- und Jugendtarif gilt nun schon ab dem 4. Lebensjahr (bisher ab 5 Jahre). Der Sonderbeitrag für die Abteilung Fußball kostet nun 15 Euro (bisher 12 Euro). Kinder und Jugendliche zahlen hier wie bisher 12 Euro.  Diejenigen Mitglieder, die der Stockschützenabteilung angehören, zahlen zukünftig 12 Euro jährlich in die Kasse (bisher sieben Euro) und bei den Tennislern gelten nun einheitliche Abteilungsbeiträge: Es wird nicht mehr zwischen aktiven (50 Euro) und passiven (25 Euro) Mitgliedern unterschieden, sondern alle Tennisspieler zahlen nun 25 Euro jährlich Sonderbeitrag, Kinder und Jugendliche wie bisher ebenfalls 25 Euro. Zusätzlich wird eine jährliche Familienpauschale von 60 Euro  eingeführt. Bei der Abteilung Gymnastik ergeben sich keine Veränderungen, hier bleibt alles beim Alten.

Traditionell zogen auch die einzelnen Abteilungsleiter der Fußball-, Tennis-, Stockschützen- und der Gymnastikabteilung eine Bilanz über das abgelaufene Vereinsjahr. Im Vordergrund stand hier - neben den sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten in den Abteilungen – die qualitativ hohe Nachwuchsarbeit zu leisten, um die kommende Generation verantwortungsvoll in die Gemeinschaft der Ernsgadener Sportler integrieren zu können.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr