Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ernsgaden, 7. Mai 2014

Erste Sitzung des Gemeinderats Ernsgaden

Zur konstituierenden Sitzung traf sich kürzlich der neue Gemeinderat von Ernsgaden. Bürgermeister Karl Huber, für den die vierte Amtsperiode beginnt, begrüßte im Rahmen eines Stehempfangs alle Mandatsträger sehr herzlich, insbesondere die neuen Mitglieder des Gemeinderats Silvia Hartmann, Simone Thunig und Elmar Engel. Das alte und neue Gemeinde-Oberhaupt betonte vor allem die bisherige hervorragende Zusammenarbeit im Gemeinderat und bot auch für die Erfüllung der anstehenden Aufgaben ein gutes Miteinander an, um für die Gemeinde „bestmögliche Lösungen zu erreichen und kräftig anzuschieben". Für gute Vorschläge und neue Ideen habe er immer ein "offenes Ohr", betonte Huber.

Seine besondere Anerkennung galt Kämmerer Hans Thaller von der Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld, für die stets gute Betreuung und Beratung und die Protokollführung bei den Sitzungen. Der erfahrene Verwaltungsfachmann begleitet die Gemeinde Ernsgaden bereits seit 30 Jahren in dieser Funktion.

„Es gibt jede Menge zu tun," betonte der Gemeindechef unter Hinweis auf die lange Vorhabensliste, die kurz- und mittelfristig abgearbeitet werden soll. Als Beispiele nannte er die Weiterentwicklung des Flächennutzungsplans, die aktuell anstehenden Baugebiete Mittergret III und Am Markt II, die Erweiterung des Kindergartens, die Kanalsanierung, die Dorferneuerung in der Graf-Ernest- Straße, am Kirchenweg und am Schulweg, die Umsetzung des Energiekonzepts und die Vermarktung des Gewerbegebiets. Als weitere Herausforderungen stehen die Sanierung der früheren Mülldeponie, die Prüfung der Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs und mittel- und langfristig die Themen Mehrgenerationenwohnen/seniorengerechte Wohnungen und der Bau eines Mehrgenerationenhauses auf der Agenda.

 

Erste Sitzung des Gemeinderats Ernsgaden


Bei der Wahl des zweiten Bürgermeisters konnte sich der bisherige Amtsinhaber Alois Schmelzer (CSU), der bereits 18 Jahre in dieser Funktion tätig ist, gegen Otto Breu (FW) durchsetzen. Auf Schmelzer entfielen sieben Stimmen, Breu erhielt fünf Stimmen, eine Stimme war ungültig.

Die Sitze in den Ausschüssen wurden nach dem Verteilungsverfahren „Hare-Niemeyer" festgelegt.

Im Rechnungsprüfungsausschuss sind künftig vertreten:
Alois Schmelzer, Richard Dasch, Ralf Galler (alle CSU), Otto Breu, Erika Schwenderling (alle FW) und Günther Thaller (SPD/UW).

In der Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld sind künftig Bürgermeister Karl Huber, Hubert Attenberger (beide CSU) und Franz Lemke (FW) aktiv.

Beim Schulverband wurden als Mitglieder Bürgermeister Karl Huber und Silvia Hartmann nominiert.

Im Wasserzweckverband Biburger Gruppe ist die Gemeinde Ernsgaden durch Bürgermeister Karl Huber und Hubert Attenberger vertreten.

Kurz und bündig war die Diskussion über die Satzung zur Regelung von Fragen des Gemeindeverfassungsrechts und der Erlass der Geschäftsordnung. Hier wurden im Wesentlichen die Regelungen der letzten Amtsperiode übernommen, mit denen man bei der Gemeinde offenbar gut gefahren ist. Beim Sitzungsgeld gab es eine Erhöhung von 25 auf 30 € je Sitzung eines gemeindlichen Gremiums.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr