Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Große Nachfrage: Zusatzvorstellung für „Drei Weiber und oa Gockel“

Wegen der großen Kartennachfrage führt das Bauertheater den Dreiakter „Drei Weiber und oa Gockel“ am Donnerstag, 4. Januar um 19.30 Uhr im Saal des Landgasthofs Riedmeier in Ernsgaden ein ein weiteres Mal auf. Karten können beim Wirt (Tel. 08452-651) bestellt werden.
Bauerntheater 2017
Das Theater-Ensemble probt für die Premiere am 5. Januar: (hinten v.l.) Matthias Kolbe, Stefan Schabenberger, Stehphanie Wurfbaum, Sabine Schmelzer, Gisela Rill und Regisseur Hans Schmid; (Vorne v.l.) Daniel Gmeiner, Erika Schwenderling, Katrin Kersting, Lisa Pfeiffer und Michael Kaczmarek. (Foto: Gerold Huber)

Seit über drei Jahrzehnten kommen die Anhänger von bodenständigem und bayerischem Volkstheater beim Ernsgadener Bauerntheater auf ihre Kosten. So hat das Ensemble auch heuer wieder mit dem Lustspiel „Drei Weiber und oa Gockel“, ein Schwank in drei Akten, ein heiteres Stück ausgesucht. Im Januar 2018 finden insgesamt fünf Aufführungen statt. Unter der Regie von Hans Schmid sind neun hoch motivierte Laienspieler schon eifrig am Proben, um für die Premiere des Stückes am 5. Januar 2018 im Saal des Gasthofes Riedmeier in Ernsgaden gut gerüstet zu sein.
Karten für die Theaterabende gibt es für sieben Euro, wobei Kinder an der Abendkasse zwei Euro erstattet bekommen. Der Vorverkauf startet am Sonntag, 3. Dezember von 8 bis 17 Uhr im Landgasthof Riedmeier in Ernsgaden. Danach können die noch verfügbaren Karten bei der Wirtsfamilie Riedmeier (08452-651) erworben werden.

Schon der Titel macht neugierig auf den ländlichen Schwank:
Auf Oma Zentas (Katrin Kersting) Hof sind Männer nicht gern gesehen. Liesl (Erika Schwenderling) und Irmi (Lisa Pfeiffer), ihre Nichten, halten sich die Männer mit einem gesunden Stallgeruch vom Leib. Toni (Daniel Gmeiner) , dem Knecht, stört da nicht. Er spielt im Hühnerstall den Hahn und brütet Eier aus. Bertl (Michael Kaczmarek) , der Viehhändler, versucht, seine Tochter Mirl (Sabine Schmelzer) bei seinen Viehaufkäufen an den Mann zu bringen. Als ein Gewitter aufkommt, flüchten sich Tom (Matthias Kolbe)  und Ingo (Stefan Schabenberger), Bertl, Mirl und die robuste Nachbarin Urschl (Stephanie Wurfbaum) aus verschiedenen Gründen zu Zenta. Das Gewitter ist heftig und zwingt die Schicksalsgemeinschaft, gemeinsam die Nacht zu verbringen. Mirl hat sich in „Hühnertoni“ verliebt und versteckt sich als Mann verkleidet bei Toni. Liesl und Irmi zwingen Tom und Ingo, sich als Frauen zu verkleiden. Offiziell sind ja Männer tabu auf dem Hof. Doch Irmi und Liesl haben sich hoffnungslos verknallt ...
Wie sich zum Schluss die Paare finden ist nicht nur dem abziehenden Gewitter zu verdanken und Oma Zenta sogar wieder ihren Verstand zurück gewinnt, das soll hier nicht verraten werden.
Am besten schauen Sie sich den Schwank in einem der folgenden Aufführungstermine an: Freitag, 5. Januar, 19.30 Uhr; Samstag, 6. Januar, 19.30 Uhr; Sonntag, 7. Januar, 15 Uhr, Freitag, 12. Januar, 19.30 Uhr; Samstag, 13. Januar, 19.30 Uhr

 

Plakat Bauerntheater

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr