Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ernsgadener Bauerntheater begeisterte Besucher beim Starkbierfest

Starkbierfest3

Auch im 21. Jahr Ihres Bestehens waren die Starkbierabende des Ernsgadener Bauerntheaters ein Renner.  Die   Besucher erlebten in drei ausverkauften Veranstaltungen im Landgasthof Riedmeier in Ernsgaden ein abwechslungsreiches Programm, das wieder „vom Feinsten“ war.  Längst ist der „Ernsgadener Nockherberg“ zu einer Institution in der fünften Jahreszeit im Norden des Landkreises geworden. Neben vielen Stammgästen erwiesen auch Landrat Martin Wolf und seine Stellvertreter Anton Westner und Josef Finkenzeller den Starkbierfreunden die Ehre. 
Nach dem Abschied von Maria See und Petra Bundschuh  erwies sich Mathias Kolbe als neuer „Musikus“ als Glücksgriff. Mit seinem vielfältigen, musikalischen Reportoire begleitete er die Schauspieler vorzüglich. In den Pausen spielten wie in den vergangenen Jahren die „Lustigen Woipertinger“ auf.
Nach der Begrüßung durch Elmar Engel stimmte das Ensemble  die Besucher mit einem musikalischen Bekenntnis zum Starkbier ein. In gekonnter Manier kommentierte der Hausherr und Wirt Xaver Riedmeier das kleine und große politische Geschehen. Er ließ sich auch, zur Freude des Publikum nicht nehmen, sich von den jeweils anwesenden Ehrengästen das Starkbier auf die Bühne zu bringen. Nach der musikalischen Einstimmung mit dem Ernsgadener Lied kündigte sich hoher  Besuch aus der „Vergangenheit“ an,  nämlich Graf „Ernestus von Gademe“.
Hans Schmid und Partnerin   
Humorvoll zeigte Graf Ernst, alias Hans Schmid in einer  „Stadtführung“, was aus seinem Ernsgaden geworden ist.  Zusammen mit Lisa Pfeiffer als Kulturbeauftragte führte er amüsant durch die Ernsgadener Geschichte. Witzig auch die Begegnung  mit zwei „hippen“ jungen Ernsgadener (Sabine Schmelzer und Stefan Schabenberger).
Starkbier
Von Elmar Engel als leutseligen Pfarrer und Johannes Faust als grandiosem „Boandlkramer“ wurde der Adelige schließlich wieder ins Jenseits begleitet.
Zu  Hochform liefen Simone Niederreiter und Daniel Gmeiner auf: In ihrer musikalischen Parodie auf den Thermomix trafen sie den Geschmack des Publikums. Aber auch  Daniel Hamberger und Johannes Faust  erhielten mit ihrem musikalischen Rückblick auf eine durchzechte Nacht und anschließenden „Techtelmechtel“ mit der Nachbarin viel Applaus vom Publikum.
Starkbier Kersting Stempfhuber
Wer kennt sie nicht ? Die beiden „Putzweiber“ Katrin Kersting und Stephi Wurfbaum in ihrer Paraderolle. Sie begeisterten das Publikum mit ihren Pointen und schlagfertigen Sprüchen, die sie gekonnt an die Anwesenden verteilten. Wahre Lachsalven erhielten die beiden Ratschkath´ln bei der Präsentation des Unwort des Jahres in Ernsgaden: „Vakuumkanalsystem“. Süffisant und schonungslos deckten sie die Folgen der zeitweilig kaputten Gemeindeentwässerung auf und beantragten sogleich beim Bürgermeister, dass vor jedem Haus ein „Dixie-Klo“ zu stehen hat. Das begeisterte Publikum erhielt in dieser Phase des Programms nun kaum noch eine Verschnaufpause.
Das „I-Tüpfelchen“ für ein herausragendes Starkbierfest setzte Elmar Engel: Das Publikum tobte, als er in unnachahmlicher Weise, gesten- und mimikreich sein Lied vom „besoffenen Tänzer“ präsentierte.
Starkbier1
Den Saal in Hochstimmung versetzte  die Starkbiertruppe ferner mit ihrer musikalischen Parodie auf die immer noch anhaltende „Zumba-Mania“. Die Akteure wurden mit überaus passenden bunten „Leggins“ zum Gesang von Daniel Gmeiner und Elmar Engel bestens in Szene gesetzt.“ Den Schlusspunkt setzten die Akteure nach dem rund dreistündigen humorvollen Festival mit zwei musikalischen Zugaben. Mit dem schon legendären Ernsgadener Lied verabschiedeten die Akteure ihr treues Publikum und freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.
Starkbier Bühne

 

Hinweis zum Urheberrecht:  Text und Fotos dieser Seite unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Kopieren, Nachdruck und Vervielfältigung nur mit Zustimmung der Gemeinde Ernsgaden.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr