Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Situation Kanal Ernsgaden und Knodorf wegen extremer Kälte (Stand: 30.01.2017, 8:00 Uhr)

Die Vakuumpumpen in der Kanalstation laufen einigermaßen stabil. Alle vier Kanalleitungen sind in Betrieb. Aufgrund der extrem niedrigen Temperaturen kommt es immer wieder zu Störungen bei einzelnen Hausanschlüssen in Ernsgaden und Knodorf durch eingefrorene Ventile und Steuergräte. Prüfen Sie Ihren Kanalanschluss und vermeiden Sie zurückstauendes Abwasser.
Logo Wappen
30.01.2017, 08:00 Uhr:
Lage seit gestern unverändert, Pumpen laufen, einige vereiste Ventile, Mitarbeiter des Störungsdiensts unterwegs, bitte eigenen Kanalanschluss sichten, ob alles i.O.
 
29.01.2017, 18:00 Uhr:
Letzte Meldung zum Kanal von IN-KB (Sonntag, 29.01.2017, 18:00 Uhr):
Die Pumpen in der Kanalstation sind alle o. k. 
Das Kanalsystem läuft aber insgesamt leider nur mit eingeschränkter Leistung, weil nach wie vor in jedem Strang täglich einige Ventile und Steuergeräte einfrieren. 
Man bemerkt diese defekten Steuergeräte und Ventile im Schacht durch ein dauerhaftes oder längeres Rauschen, Zischen oder Pfeifen. 
Normalerweise öffnet ein Ventil 5 bis maximal 10 Sekunden. Wenn es dauerhaft oder deutlich länger läuft, liegt ein Defekt vor. Bitte in diesem Fall der Kanal-Bereitschaft Bescheid geben, Mobil 0174 3017884. 
Außerdem bitte heute Abend und morgen Vormittag das Einleiten von größeren Wassermengen vermeiden, bis alle Reparaturen behoben sind.
Haben Sie einen achtsamen Blick auf Ihre Kanalleitungen und vermeiden Sie im eigenen Interesse einen Rückstau.
Grund für die Situation ist der kalte Winter und der strenge Frost. Die Situation wird sich erst entspannen, wenn höhere Temperaturen herrschen. 
 
24.01.2017, 17:00 Uhr:
Die Vakuumpumpen in der Kanalstation laufen gut. Alle vier Kanalleitungen sind in Betrieb. Aufgrund der extrem niedrigen Temperaturen kommt es immer wieder zu Störungen bei einzelnen Hausanschlüssen. Heute nachmittag Probleme vor allem beim Strang 3 (u.a. Graf-Ernest-Strasse, Archweg, Kirchenweg, Schwedenring, Im Speck, nördlicher Teil der oberen Hauptstraße).
Die Ingolstädter Kommunalbetriebe bitten, das die Bürger einen achtsamen Blick auf den Kanalanschluss am eigenen Grundstück haben. Wenn das Ventil  (im Hausanschlussschacht oder im Keller installiert) ständig rauscht, pfeift oder zischt (länger als 20 Sekunden) bitte die Kanalbereitschaft anrufen (mobil 0174 3017884). 
Mit einer Entspannung der Situation ist erst bei steigenden Temperaturen zu rechnen.

Beachten Sie die Hinweise zum Betrieb des Vakuum-Kanals (siehe unten zum Herunterladen).
 
24.01.2017, 08:00 Uhr:
Die Vakuumpumpen in der Kanalstation laufen stabil. Alle vier Kanalleitungen sind in Betrieb. Aufgrund der extrem niedrigen Temperaturen kommt es immer wieder zu Störungen bei einzelnen Hausanschlüssen. Die Ingolstädter Kommunalbetriebe bitten, das die Bürger einen achtsamen Blick auf den Kanalanschluss am eigenen Grundstück haben. Wenn das Ventil  (im Hausanschlussschacht oder im Keller installiert) ständig rauscht, pfeift oder zischt (länger als 20 Sekunden) bitte die Kanalbereitschaft anrufen (mobil 0174 3017884). 

Beachten Sie die Hinweise zum Betrieb des Vakuum-Kanals (siehe unten zum Herunterladen).
 
23.01.2017, 18:00 Uhr
Meldung von IN-KB: die Pumpen in der Kanalstation laufen. Die Kanalleitungen 2,3 und 4 sind stabil. 
Bei der Leitung 1 (Gewerbegebiet, Turnstraße, Kapellenweg, Fichtenstraße, Lärchenstraße, Schulstraße) sind noch ein bis zwei defekte Ventile, die ständig offen sind, jedoch nicht ausfindig gemacht werden können. Wer an seinem Kanalanschluss ein Ventil ständig rauschen, zischen oder pfeifen hört, bitte die Kanal-Bereitschaft verständigen. Mobil 0174 3017884

Beachten Sie die Hinweise zum Betrieb des Vakuum-Kanals (siehe unten zum Herunterladen).

 

23.01.2017, 10:00 Uhr

Aufgrund der extrem niedrigen Temperaturen vor allem in der Nacht macht der Kanal leider wieder Probleme. Die Pumpen in der Kanalstation sind relativ stabil, das heißt das gesamte System läuft. Am Wochenende gab es jedoch 20 so genannte „Dauerläufer“, d.h. bei einzelnen Anschlüssen war entweder das Ventil oder das Steuergerät eingefroren beziehungsweise defekt.

Heute müssen phasenweise einzelne Kanalabschnitte kurzfristig vom Netzt genommen werden, um Reparaturen durchzuführen. Solange die Temperaturen so niedrig sind, werden diese Beeinträchtigungen an einzelnen Hausanschlüssen anhalten.


Ein Dauerläufer ist ein Ventil, dass ständig Luft zieht. Wenn also das Ventil in eurem Keller oder im Hausanschlussschacht ständig rauscht, pfeift oder zischt (länger als 20 Sekunden) bitte die Kanalbereitschaft anrufen (mobil 0174 3017884). 

Wenn ihr nichts Verdächtiges am Ventil wahrnehmt bzw. nichts hört, nicht anrufen, die Kanal-Bereitschaft ist mit mehreren Mann unterwegs und sucht die Leitungen ab. 

Derzeit insbesondere Vorsicht am Schwedenring; Im Speck, Kirchenweg, Archweg sowie Hauptstraße und Ringstraße. Auch das Gebiet südlich der Geisenfelder Straße zwischen Turnstraße, Schulstraße und Kapellenweg (Baumviertel) ist beeinträchtigt.

Bitte insbesondere in diesen Bereichen Vorsicht bei Abwassereinleitungen in das Kanlsystem, Rückstaugefahr!

Beachten Sie die Hinweise zur Kanalnutzung auf der Internetseite der Gemeinde Ernsgaden, www.ernsgaden.de

Bitte soweit möglich an Nachbarn und Bekannte weitersagen. Vielen Dank!

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr