Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Ernsgaden  |  E-Mail: info@ernsgaden.de  |  Online: http://www.ernsgaden.de

Ehrungen für 25 und 40 Jahre Einsatz sowie Ehrenamtstätigkeit bei den Feuerwehren

Dank und Anerkennung für Floriansjünger

Die Feuerwehren leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit in unseren Gemeinden. Sie löschen, helfen, retten und bergen und sind 24 Stunden einsatzbereit. Ihr ehrenamtliches Engagement kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. In Ernsgaden gibt es rund 50 aktive Feuerwehrleute, die sich in den Dienst der Bevölkerung stellen. im ganzen Landkreis 3200. Jedes Jahr danken der Landkreis und die Gemeinden den freiwilligen Helfern bei Ehrenabenden.
Kund w.
Der Stellvertreter des Landrats Anton Westner (links) und Bürgermeister Karl Huber (rechts) dankten Wolfgang Kund (mi.) für 20 Jahre Schatzmeistertätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Ernsgaden. Es gratulierten auch: FFW–Vorsitzender Manfred Diepold (2. v. li.), Kreisbrandmeister Franz Xaver Schmidl (3. v. re.), 1. Kommandant Albert Simon (2. v. re.) und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck.

Zahlreiche verdiente Feuerwehrleute aus dem Landkreisnorden zeichnete der Stellvertreter des Landrats Anton Westner kürzlich aus. In Ernsgaden wurden „Floriansjünger“ aus den Gemeinden Baar-Ebenhausen, Ernsgaden, Geisenfeld, Manching, Reichertshofen und Vohburg geehrt, die der Feuerwehr seit 40 beziehungsweise 25 Jahren angehören oder schon seit vielen Jahren wichtig Ehrenämter im Hintergrund übernehmen.

„Unsere Vereine, insbesondere auch Feuerwehren und andere Rettungsorganisationen, sind angewiesen auf Menschen, die sich freiwillig, ehrenamtlich und mit hohem persönlichem Einsatz engagieren. Diese Menschen wollen wir heute in diesem besonderen Rahmen würdigen“, so Anton Westner.
Er nannte die Einsatzzahlen für dieses Jahr: Derzeit leisten 3.199 Männer und Frauen (265) aktiven Dienst in den 85 Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Pfaffenhofen. Bis Ende September wurden sie zu 191 Brandeinsätzen, 584 technischen Hilfeleistungen, 40 Sicherheitswachen und 121 sonstigen Einsätzen gerufen.

Einen besonderen Dank richtete Anton Westner an Karl Fuchs aus Münchsmünster. Herr Fuchs war es, der im Frühjahr den vermissten Jungen aus Vohburg aufgefunden, zum Standort der Einsatzleitung gebracht und damit zu einem guten Ende der groß angelegten Suchaktion beigetragen hat. „Wir haben Sie heute eingeladen, um Ihnen im Namen des Landkreises Pfaffenhofen und aller Rettungskräfte ein herzliches Dankeschön zu sagen. Sie haben bei allen Menschen und besonders bei den Rettungskräften für Erleichterung und ein Aufatmen gesorgt“, so Westner.

Zudem lobte der Stellvertreter des Landrats das hervorragende und selbstlose Engagement der zahlreichen aktiven Feuerwehrler im Landkreis: „Gerade der ehrenamtliche Einsatz der Feuerwehrfrauen und –männer ist enorm wichtig und unentbehrlich in unserer Gesellschaft. Unser Gemeinwesen lebt davon, dass Menschen Verantwortung für sich und für andere übernehmen. Feuerwehrleute opfern viel ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl, riskieren teilweise ihr Leben.“ Bei jedem Einsatz unserer Wehren, egal ob es sich um die Öffnung einer Haustür handelte oder den Einsatz bei einem Großbrand, empfinde er zu allererst eine große Dankbarkeit für dieses Engagement und einen großen Respekt für das dabei notwendige und gezeigte Können.

Auszeichnungen für die langjährige Übernahme von Aufgaben im Hintergrund erhielten: Wolfgang Kund (FW Ernsgaden, von 1996 bis heute: 1 Kassier); Johann Mindum (FW Niederstimm, von 1996 bis 2014: 1. Vorstand); Manfred Haimerl (FW Irsching/Knodorf, von 2000 bis 2015: 1. Vorstand); Werner Thaller (FW Irsching/Knodorf, von 1994 bis 2015: Kassier) und Herbert Hainzlmeier (FW Oberhartheim/Pleiling, von 1996 bis heute: 2. Vorstand).

FFW Ehrung Ernsgaden 40 J
Der Stellvertreter des Landrats Anton Westner (li.) und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (re.) mit den Geehrten für 40-jährige aktive Dienstzeit.

Für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen geehrt: Max Stippel, FW Baar; Gerhard Gruber, FW Ebenhausen; Josef Unterburger, FW Engelbrechtsmünster; Walter Reitmeier, FW Engelbrechtsmünster; Simon Bauer, FW Engelbrechtsmünster; Klaus Mittermeier, FW Engelbrechtsmünster; Helmut Radl, FW Geisenfeldwinden; Josef Hartl, FW Geisenfeld; Franz Neuhauser, FW Geisenfeld; Georg Pfab, FW Winden am Aign.

Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten: Markus Schuster, FW Baar; Günter Bauer, FW Ebenhausen; Anton Seidl, FW Ebenhausen; Josef Wagner, FW Engelbrechtsmünster; Roman Ruhland, FW Engelbrechtsmünster; Josef Wittmann, FW Engelbrechtsmünster; Klaus Gröger, FW Engelbrechtsmünster; Christoph Kollmuß, FW Geisenfeld; Markus Nossol, FW Geisenfeld; Robert Schaller, FW Geisenfeld; Christian Sirl, FW Geisenfeld; Heinz Brandl, FW Unter-/Obermettenbach; Josef Zinner, FW Unter-/Obermettenbach; Michael Merus, FW Unter-/Obermettenbach; Holger Ambach, FW Oberstimm; Bernhard Bachhuber, FW Langenbruck; Alfred Osterhuber, FW Langenbruck; Markus Schrödl, FW Vohburg.

drucken nach oben

Gemeinde Ernsgaden

Hauptstr. 6
85119 Ernsgaden
Telefon: 08452 8099
FAX: 08452 98842
E-Mail: info@ernsgaden.de

Öffnungszeiten
Dienstags:
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstags:
17.00 bis 18.00 Uhr